Ziele

Ziele und Grundsätze

Mit dem intensiven Training einer Kampfkunst wie Taekwon-Do lassen sich folgende Grundsätze und Ziele erreichen:
Häufig geäußerte Ziele von Taekwon-Do Anfängern sind Selbstverteidigung und körperliche Fitness.
Beides erfordert regelmäßige und intensive Übung.

Nach langjährigem Studium einer Kampfkunst stellt sich heraus,
dass durch die eigene Weiterentwicklung der Persönlichkeit, sowie auch der gesteigerten körperlichen Leistungsfähigkeit, die reine Anwendung von einzelnen Taekwondo Techniken nicht im Vordergrund steht.

Taekwondo stärkt gleichermaßen Körper und Geist und hilft dem Menschen bei einer ganzheitlichen Entwicklung voranzukommen. (Makes you strong in body, mind an spirit)
Dies setzt die Anleitung durch einen Lehrer voraus, der selbst bereits diese Entwicklung erfahren hat.

Welche Ziele lassen sich mit dem Taekwon-Do Training erreichen?

Körperliche Aspekte der Lehre und Grundsätze des Taekwon-Do:

Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Körper-Verständnis.
Schnelligkeit (Sok Do), Atemkontrolle (Ho Hup), Konzentration (Jip Joong),
Koordination und Gleichgewichtssinn (Kyun Hyung),

In Kampfkünsten wie Taekwon-Do erlernt man nicht nur wie der Bewegungsapparat des Körpers funktioniert, sondern was vielleicht noch wichtiger ist, auf die Signale seines Körpers zu hören.


Über den Weg der körperlichen Anstrengung und der Beachtung der Verhaltensregeln des Taekwon-Do erreicht man auch eine Entwicklung der Persönlichkeit. Eigenschaften und Ziele dieser geistigen Entwicklung, die durch das Training erreicht werden können, sind z.B.:

Geduld (Innee),
Bescheidenheit,
Innerliche Ruhe.
Fairness (Hullyung-Ham),
Erkennen eigener Grenzen,
Respekt gegenüber Anderen,
Selbstsicherheit und Selbstvertrauen.